Cirque de Loin

 

➢ Realisiert interdisziplinäre Projekte in den Bereichen Musik, Theater, Tanz, Zirkus und Film.

 

➣ Verfolgt die Vision einer ganzheitlichen Darstellungs- und Aufführungsform.

 

➢ Forscht an der Grenzauflösung zwischen Bühnen- und Alltagsgeschehen, zwischen Aufführungs- und Zuschauerräumen und findet Grenzen ganz im Allgemeinen einen Scheissendreckenen.

 

➣ Glaubt an die Liebe und daran, dass der Glaube echt für die Katz ist und nur das Sein wirklich sexy! Drum – Let’s sexy sein all together…! 

 

➣ Sind im Kern: Noah Egli, Michael Finger, Newa Grawit, Elia Hüsler und Momo Martina Kunz

 

 

Andere über uns…

 

«Neu ist die Art der Darbietung. Cirque de loin verschmilzt Schauspiel und Artistik in bisher nicht gekannter Weise miteinander.»  (NZZ)

 

«Alles wirkt frisch, spontan und umwerfend choreographiert.» (Neue Luzerner Zeitung)

 

«Der Sog der Arbeiten des Cirque de loin geht von seiner präzisen Beiläufigkeit aus, von einer raumgreifenden Intensität.» (SRF2)

 

«Ein ‹totales Theater› in dem Grenzlinien zwischen Sprache und Bewegung, Geschlechterrollen, Alltag und Aufführung überschritten werden.» (WOZ)

 

 

Foto auf dieser Seite © by SABRINA CHRIST